Publikation

Tag der Menschenrechte 2018 – Textilindustrie

10. Dezember 2018

Mode um jeden Preis? – Online-Publikation zu Menschenrechten in der Textilindustrie

Ob in Bangladesch, Indien, Indonesien oder Osteuropa: Die Einschränkung oder Verletzung von Menschenrechten, von Arbeits- und Sozialgesetzen ist an der Tagesordnung. Mit einem Materialheft nimmt die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) die Produktionsbedingungen in der Textilindustrie in den Blick.

Download

Das Materialheft steht online zum Download (PDF) bereit.

Inhalt

Es bietet Hintergrundinformationen zu Produktionsstätten von Textilien sowie Interviews mit Näherinnen und Nähern, Informationen zum bestehenden internationalen Rechtsrahmen und dazu, wie und wo Käuferinnen und Käufer sowie Verbraucherinnen und Verbraucher sich engagieren können. Es informiert über Bündnisse zur Verbesserung der Arbeitssituation von Näherinnen und Nähern, zur Unternehmensverantwortung und welche Projekte Unterstützung geben, damit Menschen ihre Rechte kennen und einfordern können. Darüber hinaus zeigt das Heft, wie das Thema Modeproduktion inzwischen kritisch wahrgenommen wird: in Ausstellungen, Dokumentationen, Film und Literatur.

Was ist der Tag der Menschenrechte?

Am 10. Dezember 1948 wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verkündet. Sie ist bis heute der maßgebliche Meilenstein in der Übereinkunft dessen, was Recht ist, damit Menschen in Würde und Frieden miteinander leben können. Daran erinnert uns am 10. Dezember der Internationale Tag der Menschenrechte. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) veröffentlicht jedes Jahr zum 10. Dezember ein Materialheft mit Gottesdienstmaterialien, um über die Menschenrechte zu informieren und auf Verletzungen von Rechten und Würde des Menschen hinzuweisen.