Publikation

Reminiszere 2020 – Syrien

1. November 2019

EKD-Fürbitte zu Reminiszere – Fokus 2020: Christen in Syrien

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) lädt auch im Jahr 2020 alle Kirchengemeinden in ihrem Bereich sowie in anderen Konfessionen dazu ein, am zweiten Sonntag der Passionszeit (Reminiszere, 8. März 2020) für bedrängte und verfolgte Christen zu beten. Eine entsprechende Materialsammlung stellt den Gemeinden Informationen über die Lage von christlichen Minderheiten und liturgische Bausteine zur Verfügung. Ein Schwerpunkt der Fürbitte 2020 ist das Kriegsland Syrien.

Download

Das Materialheft steht online zum Download (PDF) bereit.

Inhalt

Das diesjährige Materialheft enthält neben gottesdienstlichem Material viele Hintergrundinformationen zur Gesamtsituation des Landes. Enthalten sind zudem eindrückliche Beispiele für das Überleben im Krieg sowie dafür, was in den vergangenen acht Kriegsjahren verlorengegangen ist. Zu Wort kommen auch Menschen, die trotz aller Bedrohung für ihren Glauben, für Mitmenschlichkeit und Frieden zwischen den verschiedenen Gruppen und Religionen eintreten.

Was ist Reminiszere?

Seit dem Jahr 2010 ruft die EKD am Sonntag Reminiszere Kirchen und Gemeinden auf, in Gottesdiensten und Gebeten in besonderer Weise auf die Leidenserfahrungen von Christen in anderen Ländern aufmerksam zu machen und Anteil zu nehmen. Der Sonntag Reminiszere verdankt seinen Namen dem sechsten Vers des Psalms 25: „Gedenke (lateinisch: Reminiscere), Herr, an deine Barmherzigkeit“.