Lesung & Gespräch

Im Gespräch mit der Schriftstellerin Aslı Erdoğan

19. November 2018Braunschweiger Dom

Aslı Erdoğan, Schriftstellerin und Dissidentin aus der Türkei, liest aus ihrem Buch “Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch”. Im Anschluss ist sie im Gespräch mit Bischöfin Petra Bosse-Huber, EKD, Dompredigerin C. Götz, Sabine Dreßler, EKD, (Moderation), Witold Dulski, Bläserensemble.

Aslı Erdoğan wurde, wie viele andere kritische Journalistinnen und Journalisten, nach dem Putschversuch in der Türkei im Juli 2016 inhaftiert. Im Dezember 2016 wurde sie aus der Haft entlassen. Ihr Prozess wurde ausgesetzt, seit September 2017 lebt und arbeitet sie in Frankfurt. 2010 wurde sie mit dem bedeutendsten Literaturpreis der Türkei ausgezeichnet. 2017 erhielt sie den Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis, im Januar dieses Jahres nahm sie den Simone-de-Beauvoir-Preis für die Rechte der Frauen entgegen.

DATUM & ORT
19.11.2018 / 19:00 Uhr
Braunschweiger Dom

TEILNAHME
Der Eintritt ist frei. Karten können im Vorfeld im Braunschweiger Dom und bei der Buchhandlung Graff bezogen werden.
Zum Veranstaltungsflyer

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), des Braunschweiger Doms und der Buchhandlung Graff im Rahmen der EKD-Menschenrechtsinitiative #freiundgleich.

Foto © Litprom e.V.